• Physik gibt uns Aufschluss über das gigantische Universum genauso wie über kleinste Elementarteilchen.
  • Physik lässt uns Phänomene aus der Natur verstehen, die wir täglich beobachten können.
  • Physik erklärt uns die Funktionsweisen von technischen Geräten, die wir ständig benutzen.
Physik findet man überall im Alltag: Beim Kochen, Schwimmen, Schweben, Fliegen, bei Bewegungen im Sport, Überholen und Bremsen im Straßenverkehr, im Handy, bei der Stromversorgung, in Kraftwerken, bei Tönen und Geräuschen, Zaubertricks mit Licht, Kurz- und Weitsichtigkeit, Brillen, Fernrohren und noch so vielem mehr!
Spaß an Physik entsteht vor allem beim eigenen Ausprobieren und Erfassen der Physik.

Daher orientiert sich unser Physikunterricht vor allem am Experiment. Wir haben in den Jahrgangsstufen 7 bis 9 darum seit vielen Jahren eine Schulstunde der zwei Wochenstunden Teilungsunterricht, so dass Zeit und Raum für das selbstständige Experimentieren gegeben ist.

Die Physik leistet einen wertvollen Beitrag zur Allgemeinbildung, zum Beispiel:

  • beim Lernen an Stationen in der siebten Klasse zum Wärmetransport,
  • beim Bau der eigenen Lochkamera,
  • beim Erkunden der Hebel im Alltag in Klasse 8,
  • beim Eigenbau eines Elektromotors,
  • beim Löten einer Blinkschaltung in Klasse 9,
  • bei der hochaktuellen Energiediskussion,
  • bei der Teilnahme an einer Verkehrsunfall-Rekonstruktion in einem Seminar in der Klasse 10,
  • beim Verstehen von (elektromagnetischen) Wellen um uns herum in Klasse 11 oder
  • beim ersten Einblick in die erstaunliche Quantenphysik in Klasse 12.

Wir schauen in mehreren Exkursionen in allen Jahrgangsstufen in die wunderbare Welt der Physik.

Unser Schulinternes Curriculum (SIC) für das Fach Physik setzt pro Klassenstufe konkrete Eckpfeiler für die Ausbildung am LHG. Bisher existieren SICs für die Klassenstufen 7 bis 10.

Im Folgenden finden Sie die aktuellen „Vorgaben für den Unterricht der allgemein bildenden Schulen“ des Berliner Senats für das Fach Physik: