Latein2019-01-13T04:21:01+00:00

Salve!
Oder „Hallo!“, wie der Römer sagte. In unserem Lateinunterricht kannst du noch mehr über das Leben der Römer herausfinden.
Du erfährst mehr über die Stadt Rom, die römischen Götter, und natürlich über die Römer selbst.

  • Wie haben die Römer gelebt?
  • Wie haben sie gewohnt?
  • Was haben sie gegessen?
  • Wo sind sie in ihrer Freizeit hingegangen?
  • Was haben die Kinder gespielt?
  • Womit und worauf haben sie geschrieben?

All diese Fragen kannst du bald selbst beantworten.

Du wirst römische Rezepte nachkochen

(in unserer Schulküche)

Ova Elixia (mit Honig und Koriander gefüllte hart gekochte Eier), Aliter Cucumeres (Gurkensalat mit Honig, Minze und Koriander), Moretum (Käse-Knoblauch-Kräuter-Paste) Panis (Brot mit Honig)

Du wirst mit Stiften aus Schilfrohr und Gänsefedern auf Papyrus schreiben und dein eigenes Lesezeichen basteln.

Du wirst römische Spiele spielen.

In der Oberstufe fahren wir dann sogar nach Rom, wo du auf den Pfaden der alten Römer wandeln kannst!

Und natürlich wirst du auch die lateinische Sprache erlernen.

Das hilft dir dabei, andere Sprachen besser zu verstehen, da viele Vokabeln im Englischen, Spanischen, Französischen (und auch Deutschen) aus dem Lateinischen abstammen.
(Multivitaminsaft: multi – viele; (to) defend: defendere – verteidigen; courir: currere – laufen; habitante (Einwohner): habitare – wohnen)
Du wirst überrascht sein, wie viele Wörter du schon kennst!

Zaubersprüche

Ja, auch ‚Harry Potter‘ spricht Latein! ‚Expecto patronum‘ heißt: ‚Ich erwarte einen Beschützer.‘ (exspectare – erwarten; patronus – Beschützer)
Und ‚expelliarmus‘ bedeutet ‚entwaffnen‘. Dieses Wort ist zwar kein echtes lateinisches Wort lässt sich aber von ‚expellere ‚(herausschlagen) und ‚arma‘ (Waffen) ableiten.

Vale!
(Tschüs. Mach’s gut!)

Im Folgenden finden Sie die aktuellen „Vorgaben für den Unterricht der allgemein bildenden Schulen“ des Berliner Senats für das Fach Latein: