Vor vielen Jahren nahm eine neunte Klasse unserer Schule am Erzählwettbewerb des Tagesspiegels teil – und einer unserer Schüler schaffte es bis ins Finale. Das Konzept gefiel uns so gut, dass wir beschlossen, am Luise-Henriette-Gymnasium ebenfalls einen solchen Erzählwettbewerb als Teil unserer Arbeit mit literarischen Texten fest einzurichten.

Alljährlich einigen sich Schüler/innen und Lehrer/innen auf ein Thema, das den Rahmen für die zu schreibenden Kurzgeschichten vorgibt. Aus den vielen eingereichten Beiträgen werden die sechs besten ausgewählt, die von den Verfasser/innen in einem Finale vorgetragen werden.  Die Jury muss sich dann für die drei Gewinner entscheiden – keine leichte Aufgabe! Beurteilt werden die Qualität der Geschichte und der Vortrag je zur Hälfte.

In diesem Jahr ging es um das Thema „Frei“.

Unsere Finalisten sind das Thema auf ganz unterschiedliche Weise angegangen:

  • Florine Bartels zeigt in ihrer Geschichte „Frei“, wie atemlos schön Freiheit sein kann, ganz allein mit sich und der Natur im Yosemite Nationalpark.
  • Felize Krane erzählt in ihrer Geschichte “Die letzte Show“ von Houdini, dem berühmten Zauberkünstler, der sich fesseln und einsperren lässt und sein Publikum begeistert – aber ein furchtbares Ende findet.
  • Oskar Kreusler geht in seiner Geschichte „Der Weg zur Freiheit“ der Frage nach, wie weit Freiheit eigentlich gehen kann: Wie ist ein Leben ohne Wohnung, ohne Besitz, ohne Familie?
  • Helen Schotte entführt uns in ihrer Geschichte „Frei sein“ aus der hektischen, schwitzenden Großstadt und nimmt uns mit aufs Land, wo man zwischen Sonnenblumen und Erdbeerkuchen seine Ruhe finden und durchatmen kann.
  • Olivia Kurek fesselt das Publikum mit der ganz alltäglichen Geschichte „Der Weg zur Freiheit“, in der erst ganz zum Schluss klar wird, auf welche Befreiung die Protagonistin schon seit Jahren sehnsüchtig wartet.
  • In seiner spannenden Geschichte „Frei von allem“ zeigt uns Jack Rother, wie sehr man auch in einer Rolle gefangen sein kann: Wie ist das Leben mit einem IQ von 180?

Trotz der drückenden Sommerhitze war das Publikum vollkommen aufmerksam und wartete gespannt auf die Entscheidung der Jury. Die Wahl fiel auf:

Felize Krane
Die letzte Show

1. Platz

Jack Rother
Frei von allem

2. Platz

Olivia Kurek
Mein Weg zur Freiheit

3. Platz

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den wunderbaren Autor/innen, der Jury, bei Jodie für die schöne Musikeinlage und natürlich beim fantastischen Publikum!

Andrea Thiele, Norbert Ullrich